Am vergangenen Wochenende (29.06. bis 01.07.) fanden die Deutschen Meisterschaften 8-Ball Mixed der DBU in Raunheim statt.

Mit insgesamt 45 gemeldeten Paaren war das Starterfeld dieses Jahr leider relativ klein, waren doch noch vor zwei Jahren in Wuppertal über 100 Paare am Start. Die Qualität des Turnieres leidete darunter allerdings in keinster Weise, viele hochkarätige Teams waren anwesend.
Wir konnten – mit Hilfe einiger weiblicher „Fremdeinkäufe“ – vier Paare melden. Peter Jung spielte mit Petra Braun (PB Feuerbach), Christian Born mit Claudia Fuhrmann (PBC Lampertheim), Andreas Bachtler mit Tina Vogelmann (BSF Kurpfalz) und als „vollwertiges“ Vereinsteam traten Christine Frieß und Rouven Schowalter an.

Für Christine und Rouven war dann allerdings mit einer durchwachsenen Leistung und einem nicht ganz glücklichen Los nach Niederlagen gegen Vujanic/Weigoni und Seiffert/Fritz bereits in der Vorrunde Endstation.

Claudia und Christian spielten in der gleichen Vorrunde und konnten sich hier mit einem Sieg über Seiffert/Fritz direkt für die Endrunde qualifizieren.

Unsere beiden verbleibenden Teams hatten sich die Samstagmorgen-Gruppe ausgesucht. Keine schlechte Wahl, wie sich herausstellte. Aufgrund geringer Meldungen in dieser Gruppe wurde erst garnicht gespielt, die gemeldeten Paare waren direkt für die Endrunde qualifiziert.

Hier war dann allerdings für Petra und Peter bereits in der ersten Runde Feierabend. Claudia und Christian konnten das Erstrundenspiel noch für sich entscheiden, mussten sich dann allerdings Witzel/Chwalek mit 2:7 geschlagen geben.

Unser letztes Eisen im Feuer war also Andreas Bachtler zusammen mit seiner Partnerin Tina Vogelmann vom BSF Kurpfalz.

Die beiden mussten in der ersten Runde gegen Möller/Bott (Saarland) antreten. Nach anfänglich kleineren Unsicherheiten – es war ja auch das erste Spiel der beiden im Turnier – und einem 1:3 Rückstand letztlich doch ein relativ klarer 7:4-Sieg.

In der zweiten Runde kam es dann zu einem pfalzinternen Duell (naja, zumindest für Andreas). Gegen Mehren/Kopyciok geriet man auch zuerst mit 2:4 in Rückstand. Nach einer verschossenen Acht von Kopyciok wendete sich allerdings das Blatt und auch dieses Match endete mit einem 7:4-Sieg.

Das Viertelfinale gegen Schwerin-Fortner/Schwerin (Bayern) konnte relativ ungefährdet nach Hause gebracht werden. Nach zwischenzeitlicher 5:0-Führung endete das Spiel mit einem 7:2-Sieg. Somit war die Medaille sicher !

Im Halbfinale warteten Witzel/Chwalek aus Niedersachsen. Beim Spielstand von 4:3 hätte das Spiel nach mittlerweile drei verschossenen Achtern von Tina und Andi eigentlich schon entschieden sein können. Durch diese Fehler kamen allerdings die Gegner zurück ins Spiel, vor allem Chwalek spielte sehr gut auf. Nachdem diese dann allerdings beim Stand von 6:6 ebenfalls dreimal die Acht verschossen haben (zweimal Safe, einmal schwerer langer Ball), reichte es doch noch für einen glücklichen 7:6-Sieg.

Finale ! Hier standen Tina und Andi einem Paar gegenüber, welches von Anfang an zu den Topfavoriten des Turniers zählte. Ann Vujanic und Christian Weigoni vom PBC Fulda hatten auf Ihrem Weg dorthin bereits mehrere starke Teams aus dem Weg geräumt, unter anderem mussten sich die Titelverteidiger Diana Stateczny und Michael Ruwe den Beiden geschlagen geben.

Letztlich konnten Vujanic/Weigoni Ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Der Spielklasse der Beiden und auch der Tatsache, dass sie nicht ihr erstes Mixed-Turnier zusammen gespielt haben, konnten Tina und Andi nicht mehr viel entgegensetzen. Es gab zwar durchaus im Spielverlauf noch Möglichkeiten, doch der Akku schien leer zu sein. Beim Stand von 0:6 konnten sie nochmal verkürzen, bei der nachfolgenden Partie war dann allerdings mit 1:7 Schluß.

Trotz des verlorenen Endspiels unter’m Strich ein klasse Leistung von Tina und Andi und somit Silber und der Vize-Titel bei der Deutschen Meisterschaft 8-Ball Mixed 2007.

Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an die symphatischen Sieger und neuen Deutschen Meister im 8-Ball Mixed – Ann Vujanic und Christian Weigoni.

Abschließend noch einen Dank an Jörg Spielmann und Peter Link für die Organisation und Turnierleitung.

Schöne Bilder der DM Mixed gibt es übrigens unter http://www.mg-pressefoto.de/

Bachtler holt Vize-Titel DM Mixed