Am Weinstraßen-Tag zum Weinstraßen-Cup
Nicht mit dem Fahrrad unterwegs, sondern mit dem Auto von Neustadt nach Landau und endlich wieder ein Turnier gespielt.

Zum ersten Vorrundenturnier der 10. Auflage des Weinstraßen-Cups erschienen ca. 20 Spieler im Billardcafe Tropical in Landau. Nach der kurzen Eröffnungsrede ging es dann auch gleich an die Tische.

In der 1. Runde erhielt ich ein Freilos. Danach spielte ich gegen einen gut aufgelegten Peter Rudolf, der zuvor den Vorjahressieger der Turnierserie bezwingen konnte. In einem guten Spiel von beiden Seiten konnte ich mich klar mit 5 zu 1 durchsetzen. Nun ging es schon um den Einzug ins Viertelfinale. Hier spielte ich gegen Giuliano Schramm und konnte mit 5 zu 2 die Oberhand behalten. Im Viertelfinale traf ich nun auf Stacy Walter. Hier spielte ich ebenfalls einen guten Satz und trotz Wechselbreak gewann ich 7 zu 1. Vor allem mein sehr konstantes Break erwies sich zu einem klaren Vorteil. Im Halbfinale traf ich dann auf Marco Schanz, den Vorjahressieger der Turnierserie. Dieser Satz war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten und erst beim Stand von 5 zu 5 konnte ich Marco das Break abnehmen und mit einem An-Aus den 7 zu 5 Sieg und Einzug ins Finale klar machen.

Hier traf ich auf Thorsten Röller. Das Match entwickelte sich durch das Wechselbreak dann doch zu einem klaren Verlauf und ich gewann mit dem besseren Break das Finale 7 zu 3.

Somit bin ich nun kurzfristig auf Platz 1 der Rangliste und werde versuchen am nächsten Samstag diesen Platz zu verteidigen. Mit Marco Schanz auf Platz 3 der Rangliste befindet sich auch ein weiterer Lambrechter Spieler auf den vorderen Plätzen.

Weinstraßen-Cup – Billard statt Fahrrad